Fotolia Lizenzfoto #88329980 - notepad on a table © mariakraynova

Sitzungsarchiv Neufraunhofen

Mehrere Baumaßnahmen laufen an

© Symbolfoto Fotolia Bilddatenbank
© Symbolfoto Fotolia Bilddatenbank

Mit dem Bau des Geh- und Radwegs zwischen Neufraunhofen und Hinterskirchen, der Erschließung des Neubaugebiets in Neufraunhofen und der Abwasserleitung von der Kläranlage Niederbayerbach zum Pumpwerk des Marktes Velden in Obervilslern werden im Gemeindegebiet Neufraunhofen in nächster Zeit wichtige Maßnahmen umgesetzt.

Als weitere Maßnahme soll auf dem Gelände des Bauhofs eine neue Lagerhalle entstehen. Darin soll auch eine Lagermöglichkeit für das Inventar von verschiedenen Vereinen geschaffen werden. Zimmerermeister Christoph Aigner erläuterte seinen Planungsentwurf für das Gebäude. Aufgrund der Geländesituation bietet sich ein Standort längs der Kreisstraße an. Die Halle hat bei einer Länge von 21,0 Meter und einer Breite von 8,0 Meter drei Einheiten. Es ist ein Pultdach mit einer Abschrägung von der Vorderseite mit einer Höhe von 4,0 Meter auf 3,50 Meter vorgesehen. Die Seiten- und Rückwände sollen teilweise in Betonbauweise errichtet werden. Das übrige Gebäude ist mit Holzausführung geplant. Der Boden soll zum Teil oder ganz einen Pflasterbelag erhalten. Der Gemeinderat stimmte dem Grundkonzept zu. Bis zur nächsten Sitzung sollen dafür Preise ermittelt werden.

Breitbandausbau

Die Firma M-net hat in dieser Woche begonnen, in Hinterskirchen alle noch offenen Hausanschlüsse fertigzustellen (Einblasen und Montage sowie Inbetriebnahme). Der zusätzliche FTTP-Ausbau (Glasfaserausbau) im Raum Hinterskirchen setzt grundsätzlich weitere Tiefbauarbeiten voraus. Diese Arbeiten gehen nach der Frostperiode planmäßig weiter. Aufbauend auf die Besprechung mit der Telekom Deutschland wird die Ausbauplanung für die unterversorgten Gebiete im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Velden in Abstimmung mit dem gemeindlichen Bauamt und dem Büro Corwese überarbeitet. Dabei geht es um Optimierungen des Leitungsverlaufs, der Verlegemethode usw. Die Telekom hat für dieses von MdB Florian Oßner mitinitierte Sonderprojekt eine zeitnahe Bearbeitung zugesichert.

Für die mit Förderung des Amtes für Ländliche Entwicklung Niederbayern vorgesehene Sanierung des früheren Schulhauses in Hinterskirchen legte der Gemeinderat als Grundkonzept im linken Gebäudeteil wie bisher die Nutzung als Mehrzweckraum und Lagerräume für Vereine und sonstige Gruppen fest. Im rechten Gebäudeteil soll der Raum der früheren Gemeindekanzlei eine Nutzungsmöglichkeit für Sitzungen, als Jugendraum usw. erhalten. Im übrigen Teil dieses Gebäudeteils werden Wohnungen eingebaut.

Ausstattung für die Feuerwehren

Im Bericht des Kreisbrandinspektors bei der turnusmäßigen Kontrolle der Feuerwehren im Jahr 2018 ist für die Feuerwehren die Notwendigkeit bzw. Empfehlung für die Installation eines Alarmfax enthalten. Nach Ansicht der Gemeindeverwaltung ist ein Alarmfax eine veraltete und nicht zukunftsfähige Technik. Neben dem Kauf von Faxgeräten müssten die Gerätehäuser einen Telefonanschluss erhalten. Dafür fallen monatliche Gebühren an. Deshalb wurde als Alternative die Ausstattung der interessierten Feuerwehren mit dem System LARDIS vorgeschlagen.

Bei einer Zusammenkunft der Kommandanten von allen elf Feuerwehren aus dem Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Velden hat Kommandant Böckl über die bei der Stützpunktfeuerwehr Velden seit April 2018 bereits in allen fünf Fahrzeugen installierte Technik LARDIS informiert. Neben der hilfreichen Navigation über die Alarmmeldung und der einfachen Bedienung wurde besonders die problemlose Umschaltung zwischen den verschiedenen Kanälen als großer Vorteil gesehen. Der Gemeinderat stimmte der Ausstattung der Fahrzeuge mit dem Alarm- und Navigationssystem LARDIS one 670 mit Videoeingang für eine Rückfahrkamera für die drei gemeindlichen Feuerwehren zu. Die Rückfahrkameras wird jede Feuerwehr selbst aus Vereinsmitteln beschaffen.

Der Mietvertrag mit dem Landratsamt Landshut für die dezentrale Unterkunft für Asylbewerber wurde zum 28. Februar 2019 gekündigt. Die Bewohner werden am Monatsende in eine andere Unterkunft im Landkreis Landshut verlegt.

Mit einem Foto berichtete der Vorsitzende über die Eröffnungsfeier der neuen Eigentümer des Gasthauses in Bichl. Aus Sicht der Gemeinde ist es überaus erfreulich, dass dieses Gasthaus von den neuen Eigentümern weitergeführt wird. Auch in diesem Jahr war der gemeinsame Ball der drei Feuerwehren aus dem Gemeindegebiet wieder bestens besucht.

Termin für die Bürgerversammlung ist am Faschingssamstag, 02. März 2019 um 14.00 Uhr im Gasthaus Rampl in Hinterskirchen. Der Seniorennachmittag für das Jahr 2019 findet am Sonntag, 03. März 2019 um 14.00 Uhr im Bräustüberl in Neufraunhofen statt.

Ergänzend zu den bereits beurkundeten Grundstücksabtretungen sind nach der Planung des Tiefbauamtes des Landkreises Landshut für den Geh- und Radweg zwischen Neufraunhofen und Hinterskirchen von einigen Anliegern zusätzliche Flächen notwendig. Bürgermeister Gerauer konnte dazu berichten, dass er von allen betreffenden Anliegern für die Abtretung der Mehrflächen zu den festgelegten Bedingungen Unterschriften erhalten hat. Der Geh- und Radweg wird vom Landkreis Landshut in diesem Jahr gebaut.

Für das neue Baugebiet in Neufraunhofen hat die Firma BayernGrund die Erschließungsarbeiten ausgeschrieben.

Das Wasserwirtschaftsamt Landshut hat am 14. Januar 2019 für die Auflassung der Kläranlage Niederbayerbach und den damit verbundenen Leitungsbau zum Abwasserpumpwerk nach Obervilslern den Zuwendungsbescheid erlassen. Für die Gemeinde Neufraunhofen ergibt sich durch die neuen Regelungen eine überaus positive Situation, die eine staatliche Förderung im Bereich bis zu 90 % der zuwendungsfähigen Kosten bringen wird. Den Auftrag für die Abwasserleitung zum Pumpwerk des Marktes Velden erhielt die nach beschränkter Ausschreibung günstigste Firma Kroiß aus Roßbach.

Abschluss fand die Sitzung mit Grundstücks- und Personalangelegenheiten.

 

Zurück