Fotolia-Lizenzfoto #

Sanierungsarbeiten ST 2087 vor dem Abschluss

von Redaktion

Archiv Velden
Archiv Velden

Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen für die bevorstehende Asphaltierung der Ortsdurchfahrt Neufraunhofen auf der Staatsstraße 2087. Die Kanal- und Wasserleitungsarbeiten sind soweit abgeschlossen.

Bereits im Juli 2019 erfolgte die Auftragsvergabe für die umfangreichen Arbeiten für den erforderlichen Kanalbau und die Erneuerung der Wasserleitung in der Veldener Straße und Hinterskirchner Straße in Neufraunhofen. Der neue Schmutzwasserkanal wurde in erster Linie für die Entwässerung des neuen Baugebietes errichtet. Die gewählte Trasse dient aber auch der zukünftigen Abwasserbeseitigung, Auflösung der Kläranlage Ort. Ziel war die Trennung von Regen- und Schmutzwasserleitungen im Bestand. So wurde durch den Neubau eines Schmutzwasserkanals und den damit verbundenen Umschluss der einzelnen Grundstücksanschlüsse der Grundstein für eine Abwasserableitung im Trennsystem gelegt. Der bestehende Mischwasserkanal wird zukünftig als reiner Regenwasserkanal genutzt. Unmittelbare Anlieger haben nun die Möglichkeit getrennt abzuleiten. Die Arbeiten im Bestand erwiesen sich jedoch als sehr schwierig, da im Vorlauf sämtliche Grundstücksanschlüsse erfasst und geprüft werden mussten.

 Im Nachgang wurde die vorhandene Wasserleitung ersetzt und alle anliegenden Grundstücke entsprechend neu angeschlossen. Ein großer Dank gilt dabei den betroffenen Anliegern, die ja jetzt nun fast ein Jahr mit der „Baustelle vor der Haustür“ klar kommen mussten, zeigt sich Bürgermeister Anton Maier sehr erfreut. Gleichzeitig ist er froh, dass nun endlich die Asphaltierung stattfinden kann, die Abstimmungen mit dem Staatlichen Bauamt als Baulastträger verliefen dabei sehr zielführend. Die gesamte Sanierungsstrecke der ST 2087 beträgt insgesamt 870 m. Davon werden im 1. Abschnitt der mittlere Teil von ca. 140m saniert. Vorgesehen ist, dass am Mittwoch 05. August die letzten Vorbereitungen für den Asphalteinbau getroffen werden können und ab 06.08. die bituminöse Tragschicht eingebaut werden kann. Die Asphaltfeinschicht erfolgt im Anschluss auf dem Gesamtabschnitt in einem Zug, voraussichtlich Anfang Oktober. Die Freigabe des Verkehrs erfolgt in Abstimmung mit dem Staatlichen Bauamt und wird entsprechend bekannt gemacht.

Die erforderlichen Kanalsanierungsarbeiten finden damit allerdings noch kein Ende. Die Planungen für die Sanierung der Wambacher Straße stehen als nächstes auf dem Programm.

Zurück