Fotolia-Lizenzfoto #

Neufraunhofener Gemeinderat mit einigen neuen Vertretern

von Redaktion

Neufraunhofen. Für den Gemeinderat haben die Bürger der Gemeinde Neufraunhofen insgesamt 12.428 gültige Stimmen abgegeben. Diesmal gab es nach einigen Jahren mit einer Liste zwei Wahlvorschläge. Von den zwölf amtierenden Gemeinderatsmitgliedern haben sich drei Mitglieder nicht mehr zur Wahl gestellt und zwei Mitglieder wurde nicht mehr gewählt, so dass ab 01. Mai sieben neue Mitglieder im Gremium vertreten sind.

Nach dem amtlichen Ergebnis wurden folgende Personen mit folgenden Stimmen gewählt:

Wahlvorschlag CSU – Freie Wählergemeinschaft Neufraunhofen: 10.973 Stimmen = 88,3 %: Andras Kronseder sen. (843) Stimmen), Andreas Art (832), Johann Lanzinger (774), Andreas Dachs jun. (760), Ramona Franke, (641), Maximilian Auer (631), Stefanie Kammerbauer (570), Bernhard Bayerstorfer (559), Thomas Gerauer (549), Peter Hauer (538) und Daniel Zur (505). Ersatzleute sind: Christoph Aigner (433), Wolfgang Wegmann (422), Torsten Seibt (402), Josef Hingerl (393), Klaus Lechner (369), Andreas Blasi (368), Ulrich Aigner (361), Hans Blasi (300), Alfred Eglhuber (286), Lorenz Grasser jun. (262) und Ernst Seisenberger (175).

Wahlvorschlag FDP: 1.455 Stimmen = 11,7 %. Norbert Eglhuber (271 Stimmen), Anton Zur (194), Robert Mittermeier (188), Patrick Fuchshuber (168), Elisabeth Zur (153), Peter Fürmetz (151), Stefanie Schachtl (118), Simon Eglhuber (115) und Dominik Eglhuber (97).

Mit 88,3 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen wurde Anton Maier mit einem großen Vertrauensvorschuss aus der Bevölkerung zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Neufraunhofen gewählt. Er löst am 01. Mai Bernhard Gerauer ab, der nach 24 Jahren als erster Bürgermeister und vorher 18 Jahren als Gemeinderatsmitglied aus Altersgründen nicht mehr kandidiert hat. Auf Anton Maier vom Wahlvorschlag CSU – Freie Wählergemeinschaft Neufraunhofen entfielen 644 der gültigen abgegebenen Stimmen. Sein Gegenkandidat Anton Zur vom Wahlvorschlag FDP erreichte 73 Stimmen = 11,7 %.

Insgesamt waren 866 Bürgerinnen und Bürgern stimmberechtigt. Davon haben 466 mit Briefwahl abgestimmt. Die Wahlbeteiligung mit lag bei 74,4 Prozent. Bei der Kommunalwahl im Jahr 2014 lag die Wahlbeteiligung bei 67,9 %.

Bei der Landratswahl wurden in der Gemeinde Neufraunhofen folgende Ergebnisse ermittelt: Peter Dreier (Freie Wähler) 77,7 %, Claudia Geilersdorfer (CSU) 11,2 %; Martin Schachtl (Bündnis 90/Die Grünen) 5,8 %, Ruth Müller (SPD 1,4 %, Markus Sponbrucker (FDP 3,0 %), Lorenz Heilmeier (ÖDP 1,2 % und Karlheinz Unfried (Die Linke/mut) 0,3 % der gültigen Stimmen.

Die Gemeinde Neufraunhofen verweist auch auf die Veröffentlichung aller Wahlergebnisse im Internet unter der Adresse www.neufraunhofen.de. Das amtliche Wahlergebnis mit den Stimmenanteilen für alle Kandidaten wird auch in den Amtskästen der Gemeinde bekannt gegeben.

Zurück