Fotolia-Lizenzfoto #

LEADER unterstützt bürgerschaftliches Engagement

von Redaktion

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Landkreis Landshut e. V. fördert im Rahmen des Projekts "Unterstützung Bürgerengagement" Einzelmaßnahmen mit bis zu 2.500 Euro. In diesem sogenannten "Kleinprojektetopf", der zu 90 Prozent vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Rest durch Eigenmittel der LAG finanziert wird, stehen insgesamt 22.223 Euro zur Stärkung des Bürgerengagements im Landkreis Landshut zur Verfügung. Gefördert werden Einzelmaßnahmen mit einem Zuschuss von 500 Euro bis zu 2.500 Euro. Der Fördersatz entspricht im Regelfall 70 Prozent der Nettoinvestitionssumme. Diese Mittel können Akteure vor Ort (z. B. Vereine) bei der Geschäftsstelle der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Landshut e. V. formlos und schriftlich beantragen.

Die einzelnen Maßnahmen sollen einen Beitrag zur Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie leisten und möglichst einen pilothaften Charakter besitzen. Eine Förderung von wiederkehrenden Vereinsveranstaltungen, wie bespielsweise Grill- und Sommerfesten, ist nicht möglich. Ebenso können keine Projekte gefördert werden, die bereits begonnen wurden. Kommunale Körperschaften sind von der Antragstellung ausgeschlossen. Außerdem werden keine wirtschaftlichen Tätigkeiten von Unternehmen unterstützt. Die Projektauswahl erfolgt durch den LAG-Steuerkreis. Die nächste Projektauswahlrunde findet bereits am Mittwoch, 28. Februar, statt.

Projektanträge sollten deshalb bis Montag, 19. Februar, bei der LAG-Geschäftsstelle eingereicht werden.

(Quelle: vilstalbote, Ausgabe 06/2018)

Zurück